Solardach Ailingen

Gesellschafterversammlung 2016 der Solardach Ailingen GbR mbH

Ailingen auf der Sonnenseite – Geschäftsführung Solardach im Amt bestätigt

Ailingen, 15. März 2016: Die vor einem Jahr neu gewählten Geschäftsführer der Solardach Ailingen GbR, Sabine Wetzel und Markus Eisele konnten für das abgelaufene Jahr einen überdurchschnittlichen Ertrag bei der Einspeisung von Solarstrom bekanntgeben. Die Stadtwerke am See vergüteten 24.766 kWh Solarenergie. Das Ergebnis lag ca. 1000 kWh über dem des Jahres 2014 und sogar ca. 2000 kWh über dem bei der Inbetriebnahme im April 2004 kalkulierten Jahresertrag. Vergleicht man diese schon relativ alte Photovoltaik-Anlage mit anderen Anlagen der Region Bodensee-Oberschwaben, so liegt das Ergebnis von 1040 kWh/kW peak ganz knapp unter dem Durchschnitt von 1050 kWh/kW peak. Das ist umso beachtlicher, da neuere Anlagen, dem technischen Fortschritt geschuldet, deutlich effizienter betrieben werden können. Weiter wurde berichtet, dass es keine Ausfälle bei Solarmodulen oder Wechselrichtern gab. Lediglich die Anlagenüberwachung, ein altes Analogmodell, quittierte kurz vor Jahreswechsel seinen Dienst. So steht nun die Anschaffung einer neuen WEB-basierten Anlagenüberwachung an. Mit diesen Informationen sehen sich die 100 Gesellschafter bestätigt, dass die Solaranlage auf dem Dach der Ailinger Realschule auch in den nächsten Jahren weiter Solarstrom produziert.
Nach so positiven Informationen war die Wiederwahl der beiden Geschäftsführer, Sabine Wetzel und Markus Eisele ein kurzer Tagesordnungspunkt.
Alle anwesenden Gesellschafter waren sich einig, im Jahre 2003 die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Damals stand nur der Umweltgedanke im Vordergrund. Heute ist es, nicht erst seit den letzten Zinsentscheidungen der EZB, eine angenehme Alternative zur Geldanlage.

raba

SOLARDACH AILINGEN GbR mit Umweltpreis 2005 der Stadt Friedrichshafen ausgezeichnet

Bei der Verleihung des Umweltpreises der Stadt Friedrichshafen am 22. Dezember 2005 überreichte Bürgermeister Hauswald an Geschäftsführer Franz Butscher die Urkunde für den Dritten Platz. Sowohl die SOLARDACH AILINGEN GbR wie auch die BürgerSolarDach Kluftern GbR waren mit diesem Preis bedacht. Damit wurde die Initiative für eine breite Bürgerbeteiligung zur Investition in Photovoltaikanlagen gewürdigt.
 
Als Zugabe gab es einen Gutschein für einen Bürgerbaum. Wie bei der Aktion Bürgerbaum üblich, wird ein Etikett dann auf den Besitzer, die SOLARDACH AILINGEN GbR, hinweisen.