Donnerstag, 06. Juni 2019

Kranker Ahorn musste gefällt werden

Auf dem Haldenberg in Ailingen musste ein kranker Baum aus Verkehrssicherheitsgründen entfernt werden.

 Der Ahornbaum befand sich unterhalb der Haldenbergkapelle direkt am Wanderweg auf einem Privatgrundstück. Die Gabelung am Stamm des Baumes war gerissen, so dass die Gefahr besteht, dass Teile der Baumkrone oder größere Äste abbrechen und auf den Wanderweg stürzen. Dabei könnten Spaziergänger gefährdet oder sogar verletzt werden.
 
Die Fällung während der Vegetationsperiode war deshalb unumgänglich. Sie wurde von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Bodensee genehmigt. Im Herbst wird an derselben Stelle ein geeigneter neuer Baum gepflanzt.