Montag, 10. Februar 2020

Bericht aus dem Ortschaftsrat vom 23. Januar 2020

Vorstellung des Entwurfs der Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 und der Stellenplans der Stadtverwaltung und der Zeppelin-Stiftung.

In dieser Sitzung ist Bürgermeister Dieter Stauber zu Gast in Ailingen. Zu Beginn der Sitzung stellte sich Toska Barth, die neue Leiterin des Kindergartens Haldenberg vor. Im Anschluss nutzen mehrere Bürger die Einwohnerfragestunde um ihre Fragen und Anliegen an die Verwaltung zu richten. Nach den Stellungnahmen zu vier Baugesuchen stellt Ortsvorsteher Schellinger den Entwurf der Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 und den Stellenplan der Stadtverwaltung und der Zeppelin-Stiftung vor.

Im Entwurf des Haushaltsplans sind für die Ortschaft Ailingen u.a. folgende größere Maßnahmen berücksichtigt:

  • Tiefgräber für den Friedhof Ailingen
  • Erschließung des Baugebiets Ittenhausen-Nord
  • Erschließung Baugebiet Reinachweg
  • Rasenspielfeld der TSG Ailingen
  • Fahrbahnbelag Schmalholzstraße

Im Stellenplan berücksichtig sind

  • 40% Standesamt
  • 50 % Meldeamt
  • 50% Bauhof-/Hausmeisterpool

Nicht berücksichtigt sind u.a. folgende Maßnahmen

  • Neubau Rotach-Halle
  • Unterbringung der Berger Vereine

Der Ortschaftsrat spricht sich mit aller Deutlichkeit für eine Planungsrate im Haushalt 2020/2021 für einen Neubau der Rotach-Halle aus. Die Zustände seien nicht mehr zu halten, im schlimmsten Fall müsse man die Halle aufgrund des Zustands schließen und dann stünden die Vereine und die Schulen ohne Halle da. Die Rotach-Halle sei nicht aufschiebbar.

Für die Berger Vereine wünscht sich der Ortschaftsrat eine adäquate Unterbringung. Hierzu soll ein Gutachten in Auftrag gegeben werden, welches das alte Schulhaus auf eine geplante Vereinsnutzung hin untersuchen soll.

Das ausführliche Beschluss-Protokoll und weitere Informationen der öffentlichen Sitzung finden Sie unter sitzungsdienst.friedrichshafen.de