Dienstag, 27. November 2018

„WIR – Das Lesestüble unterwegs“

Gelungener Auftakt am 16. November
Gruppenfoto von Erwachsenen und Jugendlichen vor einem gedeckten Tisch
Angelika Drießen, Rektorin Svenia Bormuth, Hans Allgaier vom Seniorenrat, Xenia Mayr, Georg Schellinger, Petra Graßmann vom Pflegeheim St. Martin, Nicole Groeft von der Stiftung Liebenau. Vorne: die Schülerinnen Annika Baldauf, Sabrina Pfaff und Kiara Suitariu.

Einen guten Auftakt konnte die Initiative „WIR- Das Lesestüble unterwegs“ am 16. November in den Gemeinschaftsräumen der Seniorenwohnanlage in der Bodenseestraße begehen. Für das Lesestüble haben sich die Katholische Öffentliche Bücherei Berg mit Frau Xenia Mayr, die Bruderhausdiakonie mit Frau Angelika Drießen, die Stiftung Liebenau mit Frau Petra Graßmann und Frau Nicole Goeft, der Seniorenbeirat Ailingen mit Herrn Hans Allgaier, die Realschule Ailingen mit Frau Rektorin Svenja Bormuth sowie die Ortschaft Ailingen mit Herrn Ortsvorsteher Georg Schellinger zusammen getan, um ein neues generationenübergreifendes Angebot zur Förderung des Lesens zu schaffen.

Das Team des Seniorenbeirats um das Ehepaar Mohrs hatte den Gemeinschaftsraum herbstlich dekoriert und für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Nach einer von Georg Schellinger vorgetragenen Kurzgeschichte lasen die Siebtklässlerinnen Annika Baldauf, Sabrina Pfaff und Kiara Suitariu von der Realschule Ailingen den zahlreichen Besuchern Kapitel aus ihren Lieblingsbüchern vor. Gekonnt erklärten die drei Schülerinnen im Anschluss den Inhalt der jeweiligen Bücher und beantworteten gerne die Rückfragen der interessierten Zuhörer. Im Anschluss war Zeit für gute Gespräche zwischen den Vorlesern und den Besuchern. Die Organisatoren zeigten sich über den Erfolg dieses ersten Lesestübles hoch erfreut.

Voranzeige:

Am Freitag, 14.12.2018, sind Interessierte aller Altersgruppen ab 15 Uhr erneut zum Lesestüble eingeladen. Es findet dieses Mal im Foyer der Wohn- und Pflegegemeinschaft St. Martin, in der Ittenhauser Straße 19, statt. In vorweihnachtlichem Rahmen werden auch bei diesem zweiten Termin wieder bei Kaffee und Kuchen kurze Geschichten vorgelesen. Die Reihe wird im Februar und März mit Terminen in der Seniorenwohnanlage in Berg sowie in der Realschule fortgesetzt. Genauere Informationen hierzu folgen noch.