Detail

Verleihung des „Ailinger Ehrenbriefes“ an Hermann Wieland

Geschrieben am: 07.06.2018

Anlässlich des Gemeindefestes der Kirchengemeinde St. Johannes Ailingen durfte Ortsvorsteher Georg Schellinger am Fronleichnamstag, dem 31.05.2018, einen verdienten Mitbürger mit dem „Ailinger Ehrenbrief“ auszeichnen.

Einstimmig hat der Ortschaftsrat beschlossen, diese Ehre Herrn Hermann Wieland aus Wiggenhausen zukommen zu lassen. Wie Ortsvorsteher Schellinger in seiner Ansprache ausführte, ist Hermann Wieland in seinem ehrenamtlichen Engagement vielen Gruppierungen und Vereinen seit Jahrzehnten treu verbunden. Er ist dabei immer da anzutreffen, wo eine helfende Hand oder Maschinen und Geräte gebraucht werden.

Hermann Wieland unterstützt damit unter anderem: Die Kirchengemeinde St. Johannes Ailingen – wo er 20 Jahre lang dem Kirchengemeinderat angehörte, die Landjugend – deren Ehrenmitglied er ist, das katholische Landvolk – wo er seit Jahrzehnten den Vorsitz innehat, den Musikverein Ailingen, den Radfahrverein und andere Gruppen – denen er bei den verschiedensten Sammlungen als Fahrer oder mit seinen Traktoren aushilft, den Verkehrsverein Ailingen – wo er bei den Ferienspielen oder dem Apfelfeschtle mithilft, die TSG Ailingen mit dem Tennisclub – hier unterstützt er bei der Pflege der Vereinsanlagen,  die Seniorenarbeit – wo Hermann Wieland für seine Fahrdienste bei verschiedenen Veranstaltungen bekannt ist, für mehr als 100 Blutspenden wurde er vom DRK geehrt und außerdem ist er auch der Narrenzunft Ailingen treu verbunden – hier spendet er seit Jahrzehnten den Narrenbaum. Diese Aufzählung ist nicht abschließend und ließe sich noch erweitern. Unterstützt wird Hermann Wieland bei seinen vielfältigen Aktivitäten von seiner Frau Viktoria und seinen Söhnen Georg und Michael. Hier zeigt sich, dass auch die nächste Generation der Familie Wieland das weiter führt, was von den Eltern vorgelebt wird!

Bei der Übergabe des „Ailinger Ehrenbriefes“ betonte Ortsvorsteher Schellinger, dass es ihm eine ehrliche Freude und eine große Ehre ist, Hermann Wieland für seine Verdienste um die Ortschaft Ailingen auszuzeichnen. Die Festgesellschaft auf dem Vorplatz des Roncalli-Hauses bedachte den Geehrten mit lang anhaltendem Applaus und vielfach war hinterher zu hören „Der Hermann hat diese Auszeichnung verdient“. Vielen kamen dabei weitere Aktivitäten in Erinnerung, bei denen Hermann Wieland in der kirchlichen und der bürgerlichen Gemeinde seine helfende Hand angeboten hat.