Kinderpass

Kinderreisepass

Beschreibung:
Für Auslandsreisen benötigen Kinder ein Ausweisdokument. Dafür kommen bei deutschen Kindern verschiedene Möglichkeiten in Betracht:

Reisepass
Für manche Reiseziele (z.B. Südostasien, USA für visafreie Einreise) ist ein Reisepass für das Kind vorgeschrieben. Fragen Sie daher bei Ihrem Reiseveranstalter oder der Botschaft Ihres Ziellandes beim Auswärtigen Amt nach, welche Reisedokumente erforderlich sind.

Bitte beachten:
Seit 26. Juni 2012 sind Einträge von Kindern im Reisepass der Eltern ungültig.

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung.

Kinderreisepass
Jedes deutsche Kind hat bis zum vollendeten 12. Lebensjahr Anspruch auf einen Kinderreisepass. Im Gegensatz zum Reisepass enthält der Kinderreisepass keinen elektronischen Chip, auf dem das Lichtbild oder Fingerabdrücke gespeichert sind.

Hinweis:
Der frühere Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt bzw. verlängert. Ab 1. November 2007 können Kinder nicht mehr in den Reisepass ihrer Eltern eingetragen werden. Es ist jedoch möglich, für Kinder einen Personalausweis (z. B. für Reisen innerhalb der EU) zu beantragen.

Gültigkeit:
Ab 1. November 2007 gilt: 6 Jahre, längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Kinder zwischen 6 und 10 Jahren können eine Unterschrift leisten. Kinder ab 10 Jahren müssen eine Unterschrift abgeben.

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer kann der Kinderreisepass bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres verlängert werden. Die Verlängerung muss vor Ablauf der Gültigkeitsdauer beantragt werden.

Hinweis: Im Falle einer Verlängerung muss die zuständige Stelle das bisherige Lichtbild des Kindes gegen ein aktuelles austauschen.

Geht der Kinderreisepass oder der Kinderausweis verloren, sind Sie verpflichtet, den Verlust und gegebenenfalls das Wiederauffinden des Dokumentes unverzüglich bei der Gemeinde anzuzeigen.

Ablauf:
Die Sorgeberechtigten müssen den Antrag stellen. Grundsätzlich ist die Vorsprache beider Elternteile erforderlich. Im Ausnahmefall kann ein Elternteil mit Vollmacht des anderen den Antrag stellen. Wegen der Unterschriftenpflicht ist ab dem zehnten Lebensjahr auch die persönliche Vorsprache des Kindes erforderlich.

Gebühren

  • Erstmalige Ausstellung: Gebühr: 13,00 EUR
  • Aktualisierung des Passes: Gebühr: 6,00 EUR

Benötigte Unterlagen:
Für die Ausstellung eines Kinderreisepasses sollten Sie folgende Unterlagen mitbringen:

  • Alter Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde bzw. Familienbuch (bei Erstbeantragung oder bei Änderungen der Daten, z. B. Namensänderungen, müssen die Änderungen urkundlich nachgewiesen werden)
  • Einverständnis(erklärung) der Sorgeberechtigten; Sorgerechtsnachweis bei nur einem Sorgeberechtigten.
  • Ein Elternteil kann sich bei der Antragstellung mit Vollmacht durch den anderen vertreten lassen.

Was wird benötigt:

  • 1 Passbild vom Fotograf auch bei Babys (muss biometrisch erfassbar sein, nähere Informationen finden Sie auf der Fotomustertafel)
  • Die Bearbeitungszeit der Kinderreisepässe dauert ca. 3 bis 4 Tage
  • Da in den Kindereisepässen schon von Anfang an Fotos eingeklebt werden und die Größe eingetragen wird, muss der Kinderpass regelmäßig aktualisiert werden.
  • Dazu werden wieder die Unterschriften sowie der Ausweis oder Reisepass beider Elternteile benötigt.

Kontakt

Frau Schulmayer
Tel. 07541 507-143